Komm an Bord

Die Maßnahme „Komm an Bord“ soll Schülern, die den Draht zur Schule verloren haben und junge Erwachsene, die ihre Ausbildung abgebrochen oder noch keine begonnen haben, dabei helfen einen beruflichen Weg zu finden und sie aktiv werden lassen. Wir unterstützen montags bis freitags von 9:00 – 13:00 Uhr dabei, persönliche Stärken und Schwächen kennenzulernen und sie für die Zukunft zu nutzen.

Komm an Bord

Die Maßnahme „Komm an Bord“ soll Schüler, die den Draht zur Schule verloren haben und junge Erwachsene, die noch keine Ausbildung begonnen oder eine abgebrochen haben

  • aktiv werden lassen,
  • auf Ideen bringen und
  • einen beruflichen Weg finden helfen.

Die Maßnahme soll dir als fester Anlaufpunkt dienen. In diesem Rahmen sollst du deine persönlichen Stärken (und auch Schwächen) kennen lernen und unterstützt werden, sie für deine persönliche Zukunft einsetzen zu können.

Das Ziel des Projektes sollte ein Praktikum in einem Betrieb sein, in dem du dann vielleicht später lernen oder arbeiten könntest.

Es gibt regelmäßige Gespräche, die allein oder auch in der Gruppe geführt werden, um gemeinsam herauszufinden, warum deine Situation gerade so ist wie sie ist und was man tun kann, um sie zu verbessern. Erst so kannst du für dich erfahren, welche Arbeit in Zukunft zu dir passen könnte.

Wichtig sind dazu auch die praktischen Anregungen für das eigene Leben bei „Komm an Bord“:

  • Wie gehe ich mit meinem Geld um?
  • Wie fühle ich mich in meinem zu Hause wohler?
  • Wie reagiere ich weniger aggressiv in bestimmten Situationen?
  • Wie verhalte ich mich im Umgang mit Behörden?
  • Wie bewerbe ich mich richtig?
  • Wie bleibe ich gesund?
  • Wie kann ich auf andere besser wirken?
  • und vieles mehr.

Auch wenn „Komm an Bord“ schon angefangen haben sollte, kannst du dich noch aufnehmen lassen.

Warum?

Es ist häufig nicht leicht, wenn man die Schule beendet hat,

  • weil du nicht mehr hingehen möchtest,
  • dass du keinen Abschluss bekommen hast oder
  • weil du keine Ideen hast, was du in Zukunft machen möchtest.

Für vieles ist man zu jung, für manches zu alt. Man weiß noch nicht genau, was man kann und wenn man etwas möchte, wie man es erreicht.

Alle sagen einem, dass man etwas tun soll! Aber was?

Förderung


Kontakt

Nähere Informationen erhältst Du beim Pro Aktiv Center (PACE) in Wittmund.

Silvana Wilken
Dohuser Weg 34
26409 Wittmund
Telefon: 04462 86-1359

Durchgeführt wird „Komm an Bord“ in der
Breslauer Str. 19-21 in Wittmund von:
Martina Walther und Natalie Martin